Schulanfang: Gleich drei mal zwei

72 Grundschüler wurden am Samstag in der Rochlitzer Regenbogen-Grundschule eingeschult. Dabei gab es eine besondere Premiere.

Rochlitz.

Knapp 2500 neue Erstklässler haben am Samstag ihren Schulanfang gefeiert. Petra Döppling, die Schulleiterin der Regenbogen-Grundschule in Rochlitz, konnte in der Region 72 neue Grundschüler begrüßen - und sich über eine Premiere freuen.

Eingeschult wurden in Rochlitz mit Neven und Levi Dennhardt, Sofia und Emma Fix sowie Paul und Charlotte Lorenz gleich drei Zwillingspaare. "Das hatten wir an unserer Schule noch nicht", sagte die Schulleiterin. Neu ist das auch für die Klassenleiterinnen Romy Vorpahl und Ramona Atzlinger, die bisher keine Zwillinge unterrichteten. "Ich kann alle gut unterscheiden", sagt Romy Vorpahl. Sie hat zwei Zwillingspaare in ihrer Klasse. Zuversichtlich zeigt sich auch ihre Kollegin und hofft, Sofia und Emma auseinander halten zu können.

Die Freude auf die Schule einte am Wochenende alle neuen Schüler, so auch die Zwillinge. Unterschiede gab es hingegen bei den Zuckertüten. Keine glich der anderen - auch nicht bei den Zwillingen. Nur der Inhalt der Tüten war bei Sofia und Emma gleich, gefüllt waren sie unter anderen mit Sachen für die Schule. Kaum größer konnte der Unterschied bei den Zuckertüten dagegen bei Neven und Levi ausfallen. Einer der Zwillinge ist FC Bayern, der andere Borussia Dortmund-Fan - was deutlich zu sehen war. Die fußballbegeisterten Jungs bekamen auch sportliche Geschenke, zum Beispiel Trikots. Unterschiedlich waren die Zuckertüten auch bei Charlotte und Paul. Ihre Mutter Peggy Lorenz verriet, dass nur wenig Schulsachen in den beiden Tüten steckten. (mh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...