Stadionsanierung: Planung kann starten

Penig.

Für die geplante Sanierung des Peniger Stadions ist nun auch der zweite Fördermittelbescheid über 250.000 Euro eingegangen. Darüber informierte Bürgermeister André Wolf (CDU) zur jüngsten Stadtratssitzung. Einen Bescheid über 400.000 Euro hatte die Stadt bereits erhalten und selbst Eigenmittel von 250.000 Euro bereitgestellt. Laut Wolf könne jetzt in die Detailplanung gegangen werden. Vorgesehen sei, den Rasenplatz samt Untergrund zu erneuern. "Ziel ist es, dass dieses Jahr der neue Rasen eingesät ist", so der Bürgermeister. Des Weiteren seien eine moderne 100-Meter-Laufbahn und eine Weitsprunganlage in Planung, die vor allem auch den Schulsport aufwerten sollen. Zudem sollen eine Kugelstoßanlage und ein Hartplatz entstehen. Außerdem sei ein barrierefreier Zugang zum Vereinsgebäude vorgesehen. "Wir haben bereits Kontakt mit dem zuständigen Planer aufgenommen. Auch der Sportverein ist mit im Boot", so der Bürgermeister. (ule)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.