Stadt Burgstädt schrumpft langsamer

Burgstädt.

Die Einwohnerzahl von Burgstädt ist weiter rückläufig. Dies hat Bürgermeister Lars Naumann (FWB) mitgeteilt. So lebten zum Jahreswechsel 10.730 Menschen in Burgstädt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sei das ein Rückgang von 0,2 Prozent. Er verlaufe aber langsamer als bisher. Im Jahr 2018 lebten 10.750 Bürger in Burgstädt, im Jahr 2015 waren es 10.892. Bis zum Jahr 2013 lag die Anzahl noch bei über 11.000 Einwohnern. Knapp 13.000 Einwohner zählte Burgstädt im Jahr der Wende 1989. Grund für den Bevölkerungsrückgang ist die deutlich höhere Sterberate im Vergleich zur Geburtenrate. Demnach registrierte die Stadt voriges Jahr 86 Geburten und 131 Sterbefälle. Allerdings verzeichne die Stadt mehr Zu- als Wegzüge. (bj)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.