Thierbacherin geht auf Stimmenfang

Penig.

Mit der 34-jährigen Romy Möbius (Foto) gibt es jetzt auch eine weibliche Kandidatin für die am 20. September anstehende Bürgermeisterwahl in Penig. Die gebürtige Rochlitzerin ist verheiratet, stammt aus Narsdorf und lebt in Thierbach. Dort engagiert sie sich im Ortschaftsrat. "Ich bin aber in keiner Partei", erklärt Möbius, die in der Gastronomie gelernt hat und im Einzelhandel arbeitet. Als Ziele führt sie unter anderem die Digitalisierung in den Schulen sowie eine vorausschauende Finanz- und Haushaltsplanung an. Genauso wie zwei ihrer Mitbewerber, Olaf Horn (FDP) und Michael Jahn, benötigt sie bis zum 16. Juli 60 Unterstützungsunterschriften, um zur Wahl zugelassen zu werden. Diese müssen im Rathaus geleistet werden. Das Einwohnermeldeamt öffnet zusätzlich am Samstag, 4. Juli, von 9 bis 11.30 Uhr. Außerdem treten Mike Tauchmann (Wählervereinigung Unabhängige Bürger für Penig), Ronny Wiehl (Freie Wähler) und André Wolf (CDU) an. (acr)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.