Trotz Coronaregeln: Kein Gast abgewiesen

Penig.

Bislang sind noch keine Badegäste im Peniger Freibad bedingt durch die verschärften Regelungen infolge der Pandemie abgewiesen worden. Das hat die Stadtverwaltung jetzt mitgeteilt. Das Freibad konnte in dieser Saison bis jetzt mehr als 9400 Badegäste begrüßen. "Das Hygienekonzept lässt den gleichzeitigen Besuch von 670 Personen zu und funktioniert gut", sagt Stadtsprecherin Manuela Tschök-Engelhardt. Am vergangenen Sonntag sei die maximale Besucherzahl fast erreicht gewesen. Es konnten aber alle Gäste auch an diesem Tag die Freizeitstätte nutzen. Das Bad verfügt über ein 50 mal 20 Meter großes Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken, ein separates Kleinkinderbecken sowie Möglichkeiten zu sportlicher Betätigung. (ule)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.