TV-Team berichtet aus Rochlitzer Heim

Rochlitz.

Ein Team des Mitteldeutschen Fernsehens hat am Freitag in der Rochlitzer Sozialservicegesellschaft gedreht. Wie deren Chef Knut Bräunlich mitteilte, sind dort in der Zeit von 10 Uhr bis 15:30 Uhr Interviews mit Heimbewohnern, Mitarbeitern und Angehörigen aufgezeichnet worden. "Schwerpunkte waren die Schnelltests, die Impfungen und natürlich der Umgang mit der Pandemie - hier vor allem die jeweils persönliche Situation und Sichtweise", erklärte Bräunlich gegenüber der "Freien Presse". Der Bericht wird am heutigen Dienstag, 20.15 Uhr in der Sendung "Umschau" im MDR ausgestrahlt. (bp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.