Vor Wandertour lohnt Blick ins Internet

Herbstzeit ist Wanderzeit. Doch wo findet man Karten und Informationen zu Touren in der Region? Neben der Touristeninformation bietet auch die digitale Welt Nützliches.

Rochlitz.

Die Coronapandemie hat das Freizeitverhalten der Mittelsachsen beeinflusst. Was sich in vielen Bereichen zeigt, bestätigt auch der Heimat- und Verkehrsverein "Rochlitzer Muldental", der die Tourist-Information in Rochlitz betreibt. "Die Menschen haben Lust, die Region neu zu entdecken", sagt Geschäftsführerin Jana Uhlmann.

Die Region entdecken - das lässt sich zum Beispiel beim Wandern oder Radfahren. Doch woher am besten Informationen nehmen, bevor man die Stiefel schnürt oder den Radhelm aufsetzt? Ein Besuch in der Touristinfo kann noch immer der erste Weg sein. Hier können Wanderkarten erworben werden. Vor allem ältere Zielgruppen nehmen diese Möglichkeit wahr, berichten die Touristiker. Die Mitarbeiter können zudem ihre Ortskenntnis einbringen, aktuelle Tipps geben. "Sie können sagen, wie und ob die Wege ausgeschildert sind", sagt Bastian Rakow, Projektmanager für die touristische Wegeinfrastruktur beim Verein und in der EU-Förderregion "Land des Roten Porphyr". Auch könnten die Mitarbeiter beispielsweise gleich den Busfahrplan für die Fahrt nach der Tour mitgeben, ergänzt Jana Uhlmann.

Faltkarten mit Wander- und Radwegen gibt es zum Beispiel vom Verlag Dr. Barthel mit Sitz in Borsdorf bei Leipzig. Die Karte "Rochlitzer Muldental und Umgebung" ist im Maßstab 1:35.000 erhältlich, "Mittweida und Umgebung" im Maßstab 1:50.000. Die jüngsten Auflagen sind 2015 erschienen, daher würden sicher bald Neuauflagen produziert, so eine Mitarbeiterin auf Anfrage.

Die klassischen Karten in der Hand haben einen Nachteil: Sie sind nur bedingt aktuell. Beliebt vor allem bei jüngeren Menschen, die gern draußen aktiv werden, sind daher digitale Informationen. Bastian Rakow nennt die Planungs- und Navigations-Apps Komoot und Outdooractive. "Damit können Wanderer und Radfahrer sehr gut Routen planen", so der Geowissenschaftler. Über die teils kostenpflichtigen Programme lassen sich etwa per Smartphone genaue Routenbeschreibungen abrufen. Andere Nutzer der Plattformen können Tipps gebe und besonders interessante Wegpunkte nennen. "Wir bespielen Komoot, um die verschiedenen Zielgruppen zu bedienen", so Bastian Rakow.

Das bedeutet: Viele Routen, die der Verein auf seiner Internetseite darstellt, sind mit genauer Beschreibung bei dem Anbieter verlinkt. Um die Daten zu den Wanderwegen der Förderregion zu erfassen und aktuell zu halten, fährt Rakow diese mit dem E-Bike ab. Rund 500 Kilometer umfasst das Wegenetz.

Zu den Wegen, die im Internet beim Verein benannt sind, zählen der Muldental-Wanderweg und der Bilzwanderweg Lunzenau-Penig. Ebenfalls dabei: die Themenwanderwege Erlebnistour Seelitz, Porphyrlehrpfad Rochlitzer Berg und Walderlebnispfad Wechselburg. Zu diesen drei sind neue Begleithefte erschienen, die neben den Wegbeschreibungen Informationen zu Region und Historie liefern. Die Broschüren sind nicht nur in der Tourist-Info, bei öffentlichen Einrichtungen und Gemeindeämtern erhältlich, sondern können auch im Netz heruntergeladen werden.

Informationen und Karten auf eigenen Seiten sind im Internet außerdem verfügbar für den 560 Kilometer langen Lutherweg in Sachsen - für den laut Jana Uhlmann aktuell die gedruckte Broschüre sogar vergriffen ist - und für die Via Porphyria, einem rund 170 Kilometer langen Rundweg (siehe Grafik in diesem Beitrag).

Ende Oktober werde die Förderregion eine neue Radbroschüre mit überregional bedeutsamen Radwegen herausbringen, kündigt Bastian Rakow an. Enthalten sind der Mulde- und der Chemnitztalradweg, der Zschopautalweg aber auch Touren im Kohrener Land und der Frohburger Region sowie Wanderwege.

Auch der Landkreis bietet online eine Übersicht über Routen - bisher nur über Rad- und Reitwege. In den nächsten 14 Tagen wird die Karte mit den Wanderwegen für die Öffentlichkeit freigeschaltet, kündigt Sprecherin Cornelia Kluge an.

"Freie Presse"-AutorJens Zeidler geht in seiner Freizeit gern wandern. In Mittelsachsen hat er mehr als 50 Touren absolviert und in Beiträgen in der "Freien Presse" beschrieben. Alle Touren finden Sie unter: www.freiepresse.de/wanderlust

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.