Wasser dringt in Bauwerk ein

Geringswalde.

Kaum einen Monat nach der Wiedereinweihung des König-Friedrich-August-Turmes an der Geringswalde Heeresstraße ist Wasser in das Bauwerk eingedrungen. Wie Bürgermeister Thomas Arnold (parteilos) sagte, sei er Ende vergangener Woche darüber informiert worden. "Wir sind dabei zu prüfen, wie Nässe in den Turm eindringen konnte und werden so schnell wie möglich Abhilfe schaffen." Mitte September war das Geringswalder Wahrzeichen nach fast zweijähriger Sanierung der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht worden. Es bleibt geöffnet. (grün)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.