Weitere Etappe in Richtung Autohof

Penig.

Der Stadtrat soll am Donnerstag den weiteren Weg zur Errichtung des Autohofs Penig Nord ebnen. Ein Unternehmen aus Sachsen-Anhalt ist aktuell dabei, die ehemalige Peniger Kiesgrube unweit der Autobahn zu verfüllen. Grundstückseigentümer Uwe Vieweg, Chef der in Niedersteinbach und Mühlau ansässigen Sand- und Splittwerke, will auf dem Areal einen Autohof errichten - mit Tankstelle, Gastronomie und Sanitäranlagen sowie dringend benötigten Lkw-Parkplätzen. Der Stadtrat soll nun die Aufstellung des dafür notwendigen Bebauungsplans beschließen. (ule)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...