Zustimmung zu Bauschutt-Deponie

Lunzenau.

Der Lunzenauer Stadtrat hat der Errichtung und dem Betrieb einer Deponie im Kiessandtagebau Lunzenau-Biesig zugestimmt. Die Firma Heim Kies und Recycling Lunzenau hatte die Stadt um eine Stellungnahme zu diesem Projekt gebeten. "Diese ist positiv ausgefallen. Denn es handelt sich hier um unbelasteten Bauschutt, mit dem die Grube in Biesig verfüllt werden soll", erklärt Bürgermeister Ronny Hofmann (CDU). Schon viele Jahre lang werde in Biesig - dem höchsten Punkt von Lunzenau - Kies abgebaut. Nun müsse die Grube wieder verfüllt werden. Umweltbedenken habe die Stadt Lunzenau deshalb nicht. Nun müssten noch andere Behörden das Vorhaben bewerten. (ule)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.