28-Jähriger erleidet bei Streit Schnittverletzungen

Leipzig (dpa/sn) - Ein 28-Jähriger hat einen gleichaltrigen Mann in Leipzig mit einem Messer verletzt. Die beiden Männer gerieten am frühen Samstagmorgen aus noch ungeklärter Ursache in Streit, wie die Polizei mitteilte. Nach einer verbalen Auseinandersetzung zog einer der Männer einen pistolenartigen Gegenstand. Das Opfer setzte sich daraufhin zu Wehr und wollte den Angreifer überwältigen. Der Angreifer zog jedoch noch ein Messer und verletzte sein Opfer damit leicht. Die Polizei konnte den Tatverdächtigen später stellen.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.