76-Jähriger stirbt nach Arbeitsunfall in Olbersdorf

Olbersdorf (dpa/sn) - Ein 76 Jahre alter Mann ist am Mittwoch nach einem Arbeitsunfall in Olbersdorf (Landkreis Görlitz) im Krankenhaus gestorben. Wie die Polizeidirektion Görlitz mitteilte, hatte er gemeinsam mit einem 46-Jährigen auf einem privaten Grundstück einen Baum zersägen wollen. Bei der Arbeit mit der Kettensäge kam der Stamm ins Rollen und begrub beide Männer unter sich. Sie kamen nur mit Hilfe der Feuerwehr wieder frei und wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Für den Älteren kam aber jede Hilfe zu spät.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.