Brand in Mehrfamilienhäusern in Brand-Erbisdorf

Brand-Erbisdorf (dpa/sn) - Bei einem Brand in zwei Mehrfamilienhäusern in Brand-Erbisdorf (Landkreis Mittelsachsen) mussten 20 Menschen in Sicherheit gebracht werden. Ein 58-jährige Mieterin musste mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, wie die Polizeidirektion Chemnitz am Dienstag mitteilte. Das Feuer war am Montagabend zunächst im Dachstuhl eines der Gebäude ausgebrochen. Es griff rasch auf den Dachstuhl eines benachbarten Mehrfamilienhauses über. Beide Gebäude sind unbewohnbar. Die Mieter seien anderweitig untergebracht worden, so die Polizei. Nach derzeitigem Kenntnisstand geht die Polizei von einer technischen Brandursache aus. Über die Höhe des Sachschadens konnte sie noch keine Angaben machen.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.