Bund und Freistaat helfen Niederschlesien mit Schutzmasken

Dresden (dpa/sn) - Auf die Bitte Sachsens hilft Deutschland der polnische Region Niederschlesien im Kampf gegen das Corona-Virus. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) übergab am Mittwoch nach Angaben der Staatskanzlei 50 000 Atemschutzmasken aus dem Bundesbestand an die Wojwodschaft Niederschlesien, mit der der Freistaat seit über 20 Jahren partnerschaftliche verbunden ist.

Kretschmer sprach von einem «weiteren Zeichen der Solidarität Sachsens mit seinen Nachbarregionen». Die Versorgungslage mit Schutzmaterialien gegen die Ausbreitung des Corona-Virus sei in Niederschlesien besonders schwierig. «Europäische Solidarität ist jetzt besonders notwendig.»


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.