Dresdner Bischof Timmerevers in freiwilliger Quarantäne

Dresden/Görlitz (dpa/sn) - Der katholische Dresdner Bischof Heinrich Timmerevers ist nach Kontakt mit einer Corona-infizierten Person seit Donnerstag in freiwilliger Quarantäne. Er arbeite in den kommenden Tagen von seinem Dienst- und Wohnsitz in der Altstadt in häuslicher Quarantäne und im Homeoffice, wie das Bischöfliche Ordinariat am Freitag mitteilte. «Mir geht’s gut, ich bin derzeit ohne Symptome», sagte das geistliche Oberhaupt des Bistums Dresden-Meissen. Ein erster Corona-Test bei ihm sei negativ gewesen. Timmerevers' Amtstermine sind bis auf weiteres abgesagt oder werden in digitale Formate umgewandelt, hieß es.

Der Görlitzer Bischof Wolfgang Ipolt hat unterdessen eine Corona-Infektion überstanden. «Er ist wieder gesund und im Dienst», sagte ein Sprecher des Bistums auf Anfrage. Auch der Generalvikar und eine Seelsorgerin waren im Oktober positiv getestet worden.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.