Dresdner Polizei warnt vor falschen Vorladungen

Dresden (dpa/sn) - Die Polizei in Dresden warnt vor gefälschten Vorladungen. Es seien Schreiben im Umlauf, die von einer vermeintlichen Polizeiführungsstelle Dresden stammen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Dabei werden die Angeschriebenen aufgefordert, sich an diesem Freitag in der angeblichen Dienststelle einzufinden und das Handy mitzubringen. Eine Polizeiführungsstelle existiere nicht, teilte die Polizei weiter mit. Sie forderten die Angeschriebenen auf, die Vorladungen zu ignorieren. Derzeit seien 60 Fälle im Raum Dresden bekannt. Adressaten seien fast ausschließlich ältere Menschen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...