DRK-Bilanz zum Tag der Einheit: Ruhiger Einsatz

Dresden (dpa) - Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat bei den Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit in Dresden 118 mal Hilfe geleistet. Das reichte vom Nasenbluten über Schnitt- und Platzwunden bis zum Verdacht auf Knochenbrüche, wie die Organisation am Montagabend mitteilte. «Der Einsatz ist sehr ruhig verlaufen», lautete die Bilanz von Einsatzleiter Kai Ritter-Kittelmann. Insgesamt seien an den drei Tagen 727 ehren- und hauptamtliche DRK-Mitarbeiter im Einsatz gewesen. Nach einer Bilanz der sächsischen Landesregierung hatten rund 450 000 Menschen das Bürgerfest besucht.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...