Drogen im Motorboot: Polizei stellt mutmaßliche Schmuggler

Görlitz (dpa/sn) - In Görlitz sind zwei mutmaßliche Drogenschmuggler trotz Einfallsreichtums aufgeflogen. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, waren einer Streife am Freitag zwei Männer am Ufer der Neiße aufgefallen. Die 30 und 21 Jahre alten Tatverdächtigen navigierten ein ferngesteuertes Motorboot über den Grenzfluss und transportierten damit Betäubungsmittel von Polen nach Deutschland. Über Art und Menge der Drogen machte die Polizei keine Angaben. Gegen die Männer wurde Strafanzeige gestellt.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.