Dulig: Ausbau der Bahnstrecke Chemnitz-Leipzig soll starten

Dresden (dpa/sn) - Die Deutsche Bahn hat nach Angaben von Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) grünes Licht für den zweigleisigen Ausbau und die Elektrifizierung der Bahnstrecke Chemnitz-Leipzig gegeben. «Das ist eine richtig tolle Nachricht für die gesamte Region Südwestsachsen», sagte er am Sonntag in Dresden. «Damit rücken wir dem Ziel, Chemnitz wieder an den Fernverkehr anzubinden, endlich einen großen Schritt näher.» In die Vorplanungen investierte der Freistaat bereits rund 2,4 Millionen Euro.

Nach Ministeriumsangaben wird die Maßnahme vom «potenziellen» zum «vordringlichen Bedarf» des Bundesverkehrswegeplans. Laut Dulig soll nun schnellstmöglich die Planungsvereinbarung zwischen Freistaat und Deutscher Bahn unterzeichnet werden. «Wir haben keine Zeit mehr», erklärte er. Das Land wolle die Kosten für die weitere Planung vorschießen. «Wir haben dafür zehn Millionen Euro bereitgestellt.»

Der Gesamtumfang des mehrjährigen Projekts liegen laut Ministerium bei rund 250 Millionen Euro. Die Wirtschaftsregion um Chemnitz mit mehr als 1,6 Millionen Einwohnern ist seit Jahren vom Fernverkehr auf der Schiene abgeschnitten. Im Zuge der Ausbauplanungen soll auch die Anbindung von Rochlitz ans Mitteldeutsche S-Bahn-Netz geprüft werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...