Freitalerin Steffi Brachtel bekommt Zivilcourage-Preis

Dresden (dpa/sn) - Der Preis für Zivilcourage des Förderkreises «Denkmal für die ermordeten Juden Europas» geht in diesem Jahr an Steffi Brachtel aus Freital bei Dresden. Am 2. November wird die 41-Jährige für ihr Engagement gegen Rechtsradikalismus und Rassismus in Berlin ausgezeichnet. Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert, auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält eine Rede. Der Preis gebe ihr wieder Kraft, sagt Brachtel der Deutschen Presse-Agentur. Seit zwei Jahren hilft die Kellnerin in ihrer Heimatstadt Flüchtlingen bei der Integration und bekämpft zudem Hass-Kommentare auf Facebook gezielt mit Fakten und Argumenten. «Wer schweigt, stimmt zu», erklärte sie.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...