FSV Zwickau ringt Uerdingen mit 2:0 nieder

Zwickau (dpa/sn) - Der FSV Zwickau hat im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga einen wichtigen Sieg errungen. Gegen den KFC Uerdingen gewann die Mannschaft von Trainer Joe Enochs am Dienstagabend vor 3285 Zuschauern mit 2:0 (1:0). Toni Wachsmuth (6.) und Tarsis Bonga (90.) erzielten die Tore für den FSV, der in der Tabelle nun 33 Punkte auf dem Konto hat.

Die Zwickauer entwickelten zu Beginn des Spiels viel Druck und wurden dafür früh belohnt. Nachdem Julius Reinhardt im Strafraum von Manuel Konrad am Trikot gezogen wurde, zeigte Schiedsrichterin Riem Hussein sofort auf den Elfmeterpunkt. Wachsmuth verwandelte souverän zur Führung. Kurz darauf verhinderte KFC-Schlussmann Robin Benz nach einem gefährlichen Freistoß von René Lange den zweiten Gegentreffer (8.).

Der FSV wurde nach der starken Startphase immer passiver, musste bis zur Pause aber nur eine gefährliche Situation überstehen. Uerdingens Stürmer Osayamen Osawe brachte den Ball aus fünf Metern nicht im Zwickauer Tor unter (16.).

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste bei ihren Aktionen gefährlicher. Osawe scheiterte aus Nahdistanz gleich zweimal an der Latte (57., 63.). Auf der anderen Seite verpassten Davy Frick (83.) und Morris Schröter (87.) zunächst die Entscheidung, ehe der eingewechselte Bonga mit seinem Treffer in der Schlussminute die Weichen endgültig auf Sieg stellte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...