Geschützte Muscheln und Schnecken aus Fluss geholt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Leipzig (dpa/sn) - Wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz ermittelt die Leipziger Polizei gegen eine 27-jährige Frau und einen 25 Jahre alten Mann. Beide waren am Montag einer Streife des Ordnungsamtes aufgefallen, als sie aus einem Wehr des Flüsschens Nahle geschützte Muscheln und Schnecken holten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Wie sich herausstellte, handelte es dabei um Exemplare der besonders geschützten Art «Gemeine Teichmuschel» sowie vermutlich um «Sumpfdeckelschnecken». Einige Muscheln waren bereits geöffnet. Die Frau hatte den Mann den Angaben zufolge beim Verstauen der Tiere in Tüten unterstützt und diese in ihren Kinderwagen und in den Einkaufstrolley des Mannes gelegt.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.