Immer mehr Senioren in Sachsens Bevölkerung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Kamenz (dpa/sn) - Der Anteil der Menschen ab 65 Jahren in der sächsischen Bevölkerung wird immer größer. Wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Kamenz mitteilte, betrug der Anteil der «Generation 65+» nach den jüngsten vorliegenden Zahlen von 2019 bei 26,5 Prozent. Dies habe einem Anstieg um 43,5 Prozent gegenüber dem Jahr 2000 entsprochen, so die Statistiker. Auch in Zukunft werde die Zahl der Seniorinnen und Senioren weiter ansteigen, hieß es.

Von den gut einer Millionen Menschen der älteren Generation lebte diesen Angaben zufolge der Großteil in privaten Haushalten. Nur etwa 4 Prozent wohnten in Alten- und Pflegeheimen oder ähnlichen Einrichtungen. Die Mehrheit der «Generation 65+» lebte in Zweipersonenhaushalten (59 Prozent). Etwa ein Drittel der Senioren führten Einpersonenhaushalte.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.