Internationale Tagung und Ausstellung zu Leonardo da Vinci

Leipzig (dpa/sn) - Anlässlich des 500. Todestages Leonardo da Vincis (1452-1519) widmet sich die Universität Leipzig dem Schaffen des Malers und Universalgenies. Zu einer Tagung im Juli werden 100 Teilnehmer aus aller Welt erwartet, wie die Hochschule am Donnerstag mitteilte. Die Veranstaltung beschäftige sich unter anderem mit den vielen Arbeitsgebieten da Vincis wie der Architektur oder der Kriegstechnik. Organisiert habe die Tagung der Direktor des Instituts für Kunstgeschichte an der Universität, Frank Zöllner.

Parallel zeigt das Leipziger Museum der bildenden Künste (MdbK) die Ausstellung «Leonardo war nie in Leipzig». Sie sei ein Gemeinschaftsprojekt von MdbK und Studenten des Instituts - und verfolge die Spuren Leonardos in der Messestadt. Die habe der Künstler hinterlassen, ohne Leipzig je besucht zu haben, hieß es.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...