«Jugendliebe»-Sängerin Freudenberg plant neues Album

Weimar (dpa) - «Jugendliebe»-Sängerin Ute Freudenberg vermisst in der Corona-Krise ihr Publikum und die Bühne. «Ich habe seit elf Monaten keine Konzerte geben können, das ist unerträglich für mich», sagt die Künstlerin, die am kommenden Dienstag (12. Januar) 65 Jahre alt wird. Eine Geburtstagsfeier wird es aber coranabedingt ebenso wenig geben wie ihre sonst um diese Zeit übliche Ayurveda-Auszeit in Sri Lanka.

«Ich werde meine Geburtstagsfeier später nachholen und eine Gartenparty für liebe Menschen geben, wenn es wieder möglich ist», sagt die in Weimar lebende Sängerin. Ihr DDR-Hit «Jugendliebe» ist bis heute Kult und fehlt bei fast keinem ihrer Konzerte. Ans Aufhören denkt Freudenberg noch lange nicht. Für ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum im nächsten Jahr plant sie ein neues Album. «Das ist aber alles noch im Erdenken.»

Körperlich fit für die Bühne hält sich Freudenberg unter anderem täglich auf ihrem Trampolin zu Hause. «Ich lebe sehr gesund, kaufe Bioprodukte, bewege mich viel an der frischen Luft und habe eine positive Einstellung zum Leben.»

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.