Kretschmer kritisiert AfD und Medien

Knapp drei Stunden befasste sich der Landtag gestern mit Chemnitz. Der Regierungschef kündigte auch Konsequenzen über den Fall hinaus an.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

14Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    4
    Hinterfragt
    11.09.2018

    Ich find's aber gut @Blackadder, dass Sie sich die Jacke gleich geschnappt und angezogen haben ...

  • 2
    1
    gelöschter Nutzer
    11.09.2018

    Tja, der Kommentar, hinterfragt, geht leider nach hinten los für Sie. In dem internen Polizeibericht, so berichtet Frontal21, steht u.a.:

    "100 vermummte Personen (rechts) suchen Ausländer"

    Quelle: https://www.focus.de/politik/deutschland/100-vermummte-personen-suchen-auslaender-bericht-interner-polizeibericht-zeichnet-neues-bild-der-vorkommnisse-in-chemnitz_id_9571574.html

  • 0
    3
    Hinterfragt
    11.09.2018

    "Vermummt und mit Steinen bewaffnet"

    Wer da dahinter steckt, gibt's viele Polizeivideos im Netz ...

  • 2
    2
    gelöschter Nutzer
    11.09.2018

    "Vermummt und mit Steinen bewaffnet"

    Interner Polizeibericht beschreibt bedrohliche Lage in Chemnitz

    https://www.zdf.de/politik/frontal-21/pressemitteilung-interner-polizeibericht-chemnitz-100.html

    Wenn das kein Mob ist,weiß ich auch nicht weiter.....

  • 2
    0
    Nixnuzz
    10.09.2018

    Irgendwie fällt mir zu dieser Diskussion der Begriff: "Eisberg". Sind das nun die sichtbaren und lautstarken "Volksvertreter", die sich Gehör verschaffen - oder ist es der MP selber, der sich an der Spitze seiner Partei und deren eigenwilligen "Volksmeinung" repräsentiert?....

  • 7
    0
    cn3boj00
    10.09.2018

    Der MP ist vom "Sachsenbasching" beileidigt und hat Verständnis für die "aus Wut, aus Enttäuschung, aus Mitleid mit auf die Straße gegangen sind". Für ihn ist die größte Gefahr der Rechtsextremismus.
    Ob er eigentlich das Prinzip der Demokratie verstanden hat? Politische Machtverhältnisse werden durch Wählermehrheiten entschieden. Die Rechtsextremen allein hätten wohl keine guten Karten, aber sie schaffen sich eine Anhängerschaft durch die die "aus Wut, aus Enttäuschung, aus Mitleid mit auf die Straße gegangen sind". Das, Herr MP, ist die Gefahr: weil viele das Vertrauen in die amtierenden Regierungen verloren haben wenden sie sich nach weiter rechts. Wann beginnt er endlich, diesen Menschen zu zeigen, dass auch die gewählten Regierungen etwas gegen Ausländerkriminalität tun können? Dass die Polizei in der Lage ist, den Rechtsstaat zu beschützen? Wann beweist er endlich, dass wir die Probleme der Gesellschaft auch lösen können, ohne zu extremen Mitteln wie Rasismus zu greifen? Die größte Gefahr für Deutschland ist, dass die Regierungen die Probleme der Menschen nicht verstehen wollen und nichts dagegen tun.

  • 4
    2
    Nixnuzz
    10.09.2018

    "..richtig die Meinung gesagt bekommen,auf RT." In welcher Sprache? Über die Sat-Strecke oder unterirdisch auf deutsch in der speziellen Internetseite für Auserwählte? Warum sendet RTdeutsch nicht via Satellit? Gibt doch sicherlich ein großes Publikum dafür!?

  • 3
    3
    Hinterfragt
    10.09.2018

    @Blackadder;
    faktenfinder - genau, ARD hat es ja inzwischen schon mal zugegeben, dass man mit falschen Videoeinblendungen selber mal paar "Fakten" schafft! Und das sicherlich auch NUR weil es bemerkt wurde ...

    https://www.mmnews.de/politik/87912-ard-fake-news-tagesthemen-zeigt-falsche-demo-bilder-aus-chemnitz

  • 2
    4
    aussaugerges
    09.09.2018

    Die Hajali hat mal richtig die Meinung gesagt bekommen,auf RT.

  • 3
    4
    gelöschter Nutzer
    07.09.2018

    http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/maasen-video-chemnitz-101.html

  • 3
    4
    Hinterfragt
    07.09.2018

    "... hat sicher viel Quatsch erzählt in seiner Rede gestern (Es gab keine Mob)..."

    Wer hier Quatsch erzählt, bzw. Lügen verbreitet, wurde ja nun festgestellt!

    https://www.freiepresse.de/nachrichten/deutschland/maassen-keine-informationen-ueber-hetzjagden-in-chemnitz-artikel10306198

  • 5
    4
    aussaugerges
    06.09.2018

    Er hat einen großen gewagten Beitrag für Chemnitz geäußert,danke Herr MP.

  • 4
    7
    gelöschter Nutzer
    06.09.2018

    Unser Ministerpräsident hat sicher viel Quatsch erzählt in seiner Rede gestern (Es gab keine Mob), aber mit dem einen Satz hat er vollkommen Recht.

  • 5
    6
    Hinterfragt
    06.09.2018

    "...Volksverräter...Wer solche Begriffe verwendet, stellt sich außerhalb jeder Rechtsordnung "

    wikipedia schreibt dazu:
    ***
    Der Begriff Volksverrat wurde in der deutschen Sprache zu Beginn des 19. Jahrhunderts u. a. von Sozialisten und Revolutionären des Vormärz als politischer Kampfbegriff geprägt.[1] Später wurde er auch in der Sprache des Nationalsozialismus häufig verwendet. Das davon abgeleitete Schimpfwort „Volksverräter“ – der Duden online definiert es als abwertend für „jemand[en], der das eigene Volk verrät, hintergeht, betrügt.

    Karl Marx und Friedrich Engels ordneten den französischen Politiker Alphonse de Lamartine, 1848 Mitglied der regierenden Commission exécutive, als Volksverräter ein.[3] 1884 schildert Engels den „Volksverrath“ bei den Germanen.[4] Karl Georg Büchner, Revolutionär des Vormärz, empörte sich 1834 über Großherzöge und die Stände, die diese stützten, als Volksverräter.[5] 1849 bezeichnete der marxistische Abgeordnete Wilhelm Wolff den Erzherzog Johann von Österreich, den Reichsverweser, als „den ersten Volksverräter“.[6]

    ___ROSA LUXEMBURG___ „brandmarkte“ in einem illegalen Flugblatt vom Mai 1916 Sozialdemokraten als „Rotte von Volksverrätern“
    ***

    Im Übrigen gebrauchten die Nazis auch Wörter wie KONZERT, Marmelade, Theater, Oper, ...und nun ???



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...