Nach Europawahl: Enttäuschung bei Sachsens Linken

Dresden (dpa/sn) - Sachsens Linke haben bei der Europawahl Stimmen verloren - und auch bei den Kreistagswahlen haben sie wohl Verluste hinnehmen müssen. «Wir sind tatsächlich enttäuscht über das Wahlergebnis», sagte Landesvorsitzende Antje Feiks am Montag im Landtag. «In Sachsen muss man davon reden, dass es kaum Gewinner gibt.»

Es sei grundsätzlich eine deutliche politische Spaltung ablesbar - ergänzt durch eine ökonomische und teilweise soziale Spaltung zwischen Stadt und Land. Diese zu stoppen, sieht die Linke laut Feiks als ihre Aufgabe.

Erfreulich sei die gestiegene Wahlbeteiligung. Sie zeige, dass die Wähler zur Urne gingen in Zeiten der Auseinandersetzungen. «Aus demokratischer Sicht ist das sehr positiv.»

Für mögliche Konsequenzen für die anstehende Landtagswahl im September ist es laut Feiks aber noch zu früh. «Wir werden schauen, wo und warum wir gepunktet haben.»

Wahlergebnisse der Kreistagswahl
Wahlergebnisse der Stadt- und Gemeinderatswahl
Wahlergebnisse der Ortschaftsratswahl
alles zur Europawahl

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...