Sachsens Kenia-Koalition will Millionenzuschlag für Fraktionen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Wegen Corona hat das Regierungslager auf eine Diätenerhöhung im Landtag verzichtet. Mehr Geld gibt es trotzdem.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    3
    RingsOfSaturn
    11.07.2020

    Es steht doch im Artikel:
    "hat das Parlamentspräsidium auf seiner Sitzung am Mittwoch gegen die Stimmen der AfD-Vertreter beschlossen"

    Und dazu die nackten Zahlen:
    CDU +46.000, Grüne +36.000, SPD +35.000, AfD +63.000, Linke +49.000

    Was gibt es denn da zu "durchschauen"?

  • 4
    3
    mops0106
    10.07.2020

    So empfindet jeder anders, Rings.

  • 3
    5
    RingsOfSaturn
    10.07.2020

    @mops:
    Das war im Artikel eine neutrale Feststellung, die Zahlen stehen doch dabei. Vom Vorwurf den sie wittern, keine Spur.

  • 12
    3
    mops0106
    10.07.2020

    Die AfD-Fraktion hat als einzige dagegen gestimmt. Aber sofort wird der Satz gebracht, dass sie am meisten profitieren würde. Durchschaubarer geht es nicht.

  • 8
    2
    klapa
    10.07.2020

    Na, von irgendwas muss der Mensch schließlich leben. Und wenn dafür genug Rücklagen da sind, die nicht anderweitig verbraucht werden können...

    Selbstbdienung ist immer wieder was Schönes. So oder so.

    Wir sind dabei, das Rentnerparlament, das Parlament der alleinerziehenden Mütter und Kinderarmut einzuberufen, die Ähnliches beschließen werden.