Unfall auf glatter Straße: 18-Jähriger stirbt, sechs Verletzte

Röderaue (dpa/sn) - Beim Zusammenstoß zweier Autos auf glatter Straße bei Röderaue (Landkreis Meißen) ist ein 18-jähriger Beifahrer ums Leben gekommen. Er saß in einem Wagen, der in der Nacht zum Sonntag auf der Bundesstraße 101 in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geriet, wie die Polizei mitteilte. Das Auto, in dem drei Jugendliche saßen, prallte mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Insgesamt sechs junge Leute wurden bei dem Unfall verletzt, vier davon schwer.

Der 18-jährige Beifahrer starb, der 20 Jahre alte Fahrer sowie eine 17-Jährige in dem Auto wurden schwer verletzt, die 20-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Autos und ihr 26-jähriger Beifahrer ebenfalls. Ein 23-Jähriger und eine 22-Jährige erlitten nach Angaben der Polizei leichte Verletzungen. Die Verunglückten wurden ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei geht davon aus, dass der 20-Jährige auf der glatten Straße zu schnell unterwegs war. Die Untersuchungen liefen, sagte der Sprecher.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...