Verfolgungsfahrt mit Polizei: 46-Jährige schwer verletzt

Zwickau (dpa/sn) - Ein 24-Jähriger hat sich am Samstag in Zwickau eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert - im Auto saß auch sein achtjähriger Neffe. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wollte der Mann einer Kontrolle entgehen. Bei seiner Flucht vor der Polizei über etwa 3,5 Kilometer stieß er mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Die 46 Jahre alte Beifahrerin im entgegenkommenden Wagen wurde schwer verletzt. Doch auch der Zusammenstoß brachte den Mann nicht zum Halten, wie die Polizei mitteilte.

Erst als wenig später ein beschädigter Reifen streikte, blieb das Auto liegen. Die Polizisten mussten den 24-Jährigen den Angaben zufolge aus dem Auto ziehen, weil er nicht freiwillig aussteigen wollte. Der Mann sei ohne Führerschein unterwegs, er nutzte das Auto nach Angaben der Polizei ohne die Zustimmung des Halters.

Der acht Jahre alte Junge wurde nicht verletzt, aber vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden von etwa 16 000 Euro.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...