Wetter im Osten: Bewölkter Himmel und gelegentlicher Regen

Leipzig (dpa) - Das Wetter im Osten bleibt durchwachsen. Trotz milder Temperaturen können sich die Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf bewölkten Himmel und vereinzelte Regenfälle einstellen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag mitteilte. Am Donnerstag soll der Regen schon morgens nachlassen. Östlich der Mulde könne es aber noch einige Schauer und vereinzelte Gewitter geben. Die Temperaturen bewegen sich laut DWD zwischen Höchstwerten von 17 bis 20 Grad. Nachts falle das Thermometer auf bis zu fünf Grad. Im Erzgebirge könne es zeitweise regnen.

Am Freitag bleibt es laut DWD bei Höchsttemperaturen bis 20 Grad. Es sei aber überwiegend trocken. Bloß in der Oberlausitz erwarten die Wetterexperten leichte Regenschauer. Auch für Samstag rechnen die Meteorologen mit bewölktem, aber regenfreiem Wetter bei Temperaturen bis zu 20 Grad. Erst in der Nacht zu Sonntag ziehen laut DWD wieder Regenwolken auf und bescheren Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen voraussichtlich einen regnerischen Sonntag.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.