Wetter: Nach Donnerstag wird es kälter und bewölkt im Osten

Offenbach (dpa/sn) - Wolken ziehen am Donnerstag in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf. Doch bleibt es mit Temperaturen bis zu 18 Grad in der Ebene und 12 bis 16 Grad im Bergland noch mild, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag mitteilte. Erst in der Nacht zu Freitag sei mit etwas Regen zu rechnen.

Die Niederschläge setzen sich laut Prognose der Wetterexperten am Wochenende fort: Freitag rechnen die Meteorologen mit Sprühregen bei Temperaturen von bis 13 Grad. In der Nacht zu Freitag fallen die Temperaturen bis kurz vor den Nullpunkt, im Bergland sogar auf bis zu minus zwei Grad. Es sei mit örtlicher Glätte zu rechnen und in höheren Berglagen in Thüringen auch mit Schneefall.

Am Samstag rechnen die Wetterexperten im südlichen Sachsen und Thüringen sowie im Burgenland mit Regen. Die starke Bewölkung werde im Laufe des Samstages abnehmen, es bleibt jedoch vergleichsweise kühl mit Temperaturen von bis zu neun Grad am Tag und bis minus sieben Grad in der Nacht. Für Sonntag erwarten die Wetterexperten zwar einen wolkenfreien Himmel, es bleibe aber wohl bei Höchsttemperaturen von bis zu sieben Grad. Im Laufe der kommenden Woche solle es aber wieder wärmer werden.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.