Wie ein 93-Jähriger in Sachsen beinahe einen Corona-Impftermin bekam

Praxistest der "Freien Presse": Klappt es mit der Impfung für Menschen über 80? Ergebnis: Manche warten vergeblich auf einen Brief, andere scheitern am Onlineportal

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

2323 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    LukeSkywalker
    16.01.2021

    nacht um 4 scheint man freie Auswahl zu haben morgens ab6? scheinbar sinnlos es online zu versuchen

  • 2
    4
    RingsOfSaturn
    13.01.2021

    @chemnitzmischa:
    "Was soll ich über die beteuerte Sorgfalt bei der Impfstoffentwicklung glauben, wenn nicht einmal die elementare Logistik im Griff ist?"

    Die Entwicklung der Impfstoffe wird ja gerade nicht durch öffentliche Einrichtungen vollzogen. Unterschiedliche Sachverhalte sollten auch bei (nachvollziehbarem) Frust nicht vermischt werden.

  • 6
    2
    wollvieh1
    13.01.2021

    In Israel gibt es 4 (!) Krankenkassen. Die haben es gepackt! Beginnen demnächst mit der 2. Spritze. -

    Die Anzahl der Krankenkassen ist in Deutschland von 1815 (!! - kein Fehler) im Jahre 1970 auf 103 im Jahre 2021durch Fusionen etc. gesunken.

    Vielleicht hätte eine postalische Information zur Impfplanung für die älteren Herrschaften durch die Krankenkassen erfolgen können nach dem Motto:
    Meine (!) Krankenkasse ist für mich da!!!
    Das lässt sich mit Computern planen, oder sind dann die Postgebühren zu hoch? Bei Massenpost gibt's Rabatte!

    .... und wieviel Millionen Euro gab's bei Abfindung für scheidende Manager der großen Kassen?
    Manchmal schon hohe (!) 2-stellige Millionensummen für erwiesenes Missmanagement! Noch gar nicht so lange her!
    BuboBubo hat einen aus der Regierung genannt! Welche Leistungen muss ein Mensch vollbringen?

    Vielleicht gibt's bald neue Abfindungen? Mal sehen!
    Auf jeden Fall: wir sind ordentliche Beitragszahler!
    Und jetzt die Spritze!

  • 15
    2
    BuboBubo
    13.01.2021

    Ich kann die Beobachtung von @Dagospr zumindest hinsichtlich der Verhältnisse in Rumänien bestätigen. Das gilt übrigens auch für die endlosen Wälder in Finnland.
    Deutschland macht sich auf diesem Gebiet nur noch lächerlich.
    Wer ist eigentlich Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur? Ist das derselbe mit der PKW-Maut und der rechtsfehlerhaften StVO-Novelle? Wo ist er? In Quarantäne? Oder tüftelt er gerade heimlich an einer neuen teuren Panne?

  • 16
    0
    Dickkopf100
    13.01.2021

    Gehe auf die 60 zu und kenne mich ausgesprochen gut mit IT, PC und ziemlich allen neueren Kommunikationssystemen aus, da es seit ca 20 Jahren ein Hobby von mir ist. Trotz allem habe ich es nach zwei Tagen noch NICHT geschafft, einen Impftermin für meinen 81 Jahre alten Vater zu ergattern. Das ist armselig, um nicht zu sagen eine Zumutung. Es kann doch nicht sein, dass in Sachsen die alten Menschen so vor den Kopf gestoßen werden indem man sie so allein lässt. Dabei rede ich nicht von meinem alten Herrn, denn der hat nicht nur mich, der sich um sowas kümmert. Was ist mit den anderen Leutchen, die allein und niemanden haben? Warum findet die Politik immer nur Welt- und Lebensferne Alternativen? Man kann sich nur noch wundern. Was mich besonders aufregt, das ist diese Hilflosigkeit mit der man als Bürger dasteht. Man sieht einfach kein "Voran kommen", nur Ausflüchte und ein entschuldigedes "Blablabla". Ich bin nur noch satt und wütend. Und ICH bin NICHT allein mit meiner Wut.

  • 13
    2
    chemnitzmischa
    13.01.2021

    Beim 93jährigen Vater meiner Lebensgefährtin: gleiche Misere. Wo ist das Problen, die Terminvergabe mit traditionellern Mitteln so zu gestaleten, dass Alte damit zurechtkommen. Z.B. mit zeitlich kapszitätsgeercht gestrecktee Aufforderung zur Registrierung mittels Brief, so dass sich nicht alle gleichzeitig auf den Server oder die Telefonhotline stürzen? Wäre das nicht sogar für die Bürohengste einfacher?

    Verständnis für alte Mesnchen und ihre mentalen und technischen Fähigkeiten - Fehlanzeige! Und diese moralisch verabscheuenswerten Bürokraten sollen jene Mesnchen sein, die sich um unser gesundheitliches Wohl kümmern sollen?

    Kein Wunder, wenn nur lebensfremde Auflagen (Quarantäne) in unverschämtem militätischen Befehlston aus dieser Quelle kommen.

    Wie soll Vertrauen entstehen, wenn der Bürger auf diese Verantwortungslosigkeit trifft? Was soll ich über die beteuerte Sorgfalt bei der Impfstoffentwicklung glauben, wenn nicht einmal die elementare Logistik im Griff ist?

  • 7
    1
    kugelfisch
    13.01.2021

    Was klappt denn überhaupt noch? Die Impfzentren warten auf die Impfwilligen ab 80, diese warten wieder eine halbe Ewigkeit um einen Termin zu erhalten, weil es mit der angegebenen Technik nicht funktioniert. Das sind keine Anlaufschwierigkeiten, das ist einfach nicht richtig organisiert u. getestet.
    Das Nächste sind in Sachsen die Lagen der Impfzentren, weiter aus den Städten heraus konnten die Zentren nicht entstehen, nun soll keiner sagen wir brauchen genügend Parkmöglichkeiten .Ihr Organisatoren hättet ihr die Augen richtig aufgemacht dann wäre einiges einfacher geworden. Ich hoffe für alle, dass zu den Terminen die man vielleicht mit Geduld u. Glück bekommt zumindest der Impfstoff da ist.
    Da ich nun auch impfwillig bin graut mir vor dem ganzen Prozedere, zumindest klappt das Ausdrucken der Papiere die man mitbringen muss.

  • 17
    1
    Dagospr
    13.01.2021

    Wollvieh1, du musst nicht nach Thailand gehen um besseren Internetempfang zu haben.????
    Vor 2 Jahren bin ich mit dem Wohnmobil quer durch Albanien und Rumänen gefahren. Ich habe zu keiner Zeit und an keinem Ort im Land ein Funkloch oder einen eingeschränkten Internetempfang gehabt.
    Wie machen das diese Länder nur besser zu sein als das hochindustrierte Deutschland? Übrigens kostenloses W-lan hast da in jeder Stadt und auf JEDEM Campingplatz

  • 8
    0
    jbi40
    13.01.2021

    T E L E G R A M M
    Deutsche Bundespost
    .. meine Empfehlung

  • 32
    2
    wollvieh1
    13.01.2021

    Die Nähe zum Bürger ist wieder einmal ausgeblendet! Für die Politik existiert die Annahme, dass über 80-jährige Menschen und solche über 90 noch täglich mit dem Computer arbeiten und auch damit zurecht kommen, obwohl es davon sicher eine Hand voll älterer Bürger gibt! Für die Politik existiert die Annahme, wir sind digitalisiert, Breitband ist aber kaum vorhanden und wenn, auch oft überlastet. Die Leitungen brechen bei mir im Online-Unterricht ständig zusammen! Oder wollen alle gerade Impftermine bestellen? - In Thailand habe ich im Bus schnelles WLAN erlebt! - War nur mal so meine Meinung!

  • 35
    2
    Tom11Louis
    13.01.2021

    Ich kann die blamable Situation betätigen, nach 4 Stunden Versuch, klappte es mit der Anmeldung für meinen 95 jährigen Vater am nächsten Morgen 5.00Uhr (Dienstag)das Ergebnis vom Impfzentrum Eich, Wunschtermin ab 25.1. !!!!:

    "Leider können wir wegen Überlastung derzeit keine Impftermine vergeben, versuchen Sie es in ein paar Tagen wieder."
    Katastrophe, grosse Versprechen...
    Ich benötige auch noch einen Termin für meine pflegebedürftige Tante (Grad 3), 87, Jahre und meinen Mann (80), wie gehet das alles?
    Ich kann dieses Missmanagement nicht begreifen.

  • 37
    3
    klapa
    13.01.2021

    Herr Lorenz von der FP umschreibt diesen Sachverhalt heute in seinem Kommentar völlig korrekt mit dem Begriff der 'unfähigen deutschen Bürokratie'.

    Muss man ihm da widersprechen? Dieser Artikel ist Beweis genug.

  • 12
    1
    meynhard
    13.01.2021

    @tom - funktioniert hier wohl nicht, der Versuch ist es wert.

    An Tom,
    wie wird es in Mecklenburg gehandhabt?
    Ganz klassisch mit Brief oder gibt es dort eine funktionierende Plattform?

  • 31
    3
    meynhard
    13.01.2021

    Worin besteht eigentlich das Problem die Termine per Post zu schicken ?
    Den Punkt versteh ich absolut nicht.

    Noch vor Monaten sprach unsere Kanzlerin von Neuland in Bezug auf das Internt.
    Vielleicht finden sich ja wer aus ihrer Fangruppe die den genauen Termin kennen.

    Die Kommunikation zwischen Ämtern und rki funktioniert prächtig per Fax.

    Ausgerechnet die über 80 jährigen sollen per Internet einen Termin vereinbaren.

    Bei allen Datenschutz werden doch Möglichkeiten bestehen die Mitbürger anzuschreiben. Vielleicht sogar noch einen gemeinsamen Termin bei Ehepaaren.

    Darf der Sohn überhaupt zwei Personen transportieren die nicht zu seinem Haushalt gehören ?
    Schon seltsam über was man sich in dieser Pandemie so Gedanken machen muss.

  • 35
    4
    701726
    13.01.2021

    Es ist die Unfähigkeit der Verantwortlichen , wie mit allen siehe Zahlung für Gaststätten , Friseure usw. usw.

  • 40
    2
    Tom
    13.01.2021

    Danke für diesen Beitrag. Wohne im impffreudigen Mecklenburg und versuche seit vorgestern, einen Termin für méine Mutter in Chemnitz zu ergattern, was noch nicht gelang. Darufhin habe ich eine Intensivrecherche betrieben und mit so ziemlich allen Beteilgten telefoniert. Am lustigsten war der Schüler an der Hotline des Gesundheitsamts Chemnitz, der die gegen Null gehende Ahnungslosigkeit der anderen Hotlines getoppt hat und daraus auch gar keinen Hehl machte. Wenn DRK-Chef Unger sich in Interviews äußert, es gebe keine Probleme und Petra Köpping von Regelbetrieb spricht, dann kann man nur den Kopf schütteln. Heute Nacht um 02.30 waren die Server überlastet! Vom DRK habe ich heute die Info, dass ab Montag wohl alles laufen soll und das das System nur Mails verschickt, wenn Impfdosen vorhanden sind. Schauen wir mal...

  • 46
    8
    KTreppil
    13.01.2021

    Nichts klappt, nichts ist zu Ende gedacht, nur in Verhängung von Lockdown und in Regelwut ist man inzwischen perfekt und geübt. Es scheint als können und kennen unsere Politiker nichts mehr als das. Der perfekte Stoff für einen tollen Satire-Film, "So geht sächsisch". Nur leider ist es für uns bittere Realität. Kann denn wirklich zufällig so viel schief laufen?

  • 33
    2
    DirkZ
    13.01.2021

    „Interessant“ in dem Zusammenhang ist auch, dass die Online-Anwendung der Impfanmeldung die aktuellste Version von Browsern (bei mir z.B. Chrome) als „veraltet“ bezeichnet ...

  • 54
    6
    frankjac
    13.01.2021

    Hier offenbart sich die ganze Unfähigkeit dieses Systems. In der freien Wirtschaft hätten die Verantwortlichen mit sehr unangenehmen Konsequenzen zu rechnen. Unfassbare Zustände!

  • 42
    3
    lupus
    13.01.2021

    Den Ablauf habe ich bis zur Terminvergabe, in die ich eigenartig nicht kam, auch erlebt.
    Bei der empfohlenen Nummer 0800 usw. wurde ich zunächst nach dem Bundesland gefragt und dann wurde Geduld angesagt.
    Meine Einschätzung: Hier gehen Unfähigkeit und Schönfärberei Hand in Hand

  • 45
    2
    461174
    13.01.2021

    Tatsächlich ging es uns vorgestern und gestern online genauso. Die Terminvergabe ist momentan nicht möglich.

    Auch wir sind in der Lage meine 96 jährige Mutter und meine 82 jährige Schwiegermutter, die beide Pflegefälle sind, nach Eich bringen zu wollen. Der Transport selbst wird schon nicht einfach, aber das alles - wenn es dann geht - einzeln machen zu müssen und uns als ständige Kontakt- und Pflegepersonen nicht mit impfen lassen zu können ist schon unschön.

  • 56
    10
    nnamhelyor
    13.01.2021

    Kann man hier noch von Fehlern bzw. Versagen reden, oder ist das schon Vorsatz?

  • 48
    11
    Dagospr
    13.01.2021

    Ich denke das mit den Schwierigkeiten bei der online Anmeldung zwecks Impftermin ist gewollt. Da kann man dann von offizieller Seite her argumentieren der Grund das in Sachsen so wenig geimpft wird, liegt daran dass die Menschen nicht wollen.
    Es ist problematisch oder gar unmöglich, für über 80 jährige sich durch die Tücken des Internet zu finden.