Wieder normaler Zugverkehr

Leipzig (dpa) - Nach dem Warnstreik bei der Bahn zum Wochenstart hat sich der Zugverkehr in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am Dienstag normalisiert. Regional- und S-Bahnzüge fahren wieder nach Plan, es hat nur vereinzelt Verspätungen gegeben, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn in Leipzig sagte. Lediglich im Fernverkehr sei es wegen logistischer Probleme noch zu vereinzelten Zugverspätungen und -ausfällen gekommen. «Betroffen sind weniger als 1 Prozent der täglich verkehrenden rund 1400 Fernverkehrszüge», sagte ein Bahnsprecher am Dienstag.

Grund für den Warnstreik zum Wochenanfang sind Tarifverhandlungen für rund 160 000 Beschäftigte der Bahn mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG). Der mehrstündige Streik hatte am Montag große Teile des Zugverkehrs bundesweit lahmgelegt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...