Wohnungsbrand nach technischem Defekt: Ein Toter

Penig (dpa/sn) -  Nach einem Wohnungsbrand in Penig (Mittelsachsen) mit einem Toten geht die Polizei von einem technischen Defekt als Ursache aus. Das Feuer sei von einer Stromverteilerdose ausgelöst worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Bei dem Brand in der Nacht zum Donnerstag war ein 68 Jahre alter Mann gestorben. Die Feuerwehr hatte ihn leblos gefunden. Fünf weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Höhe des entstandenen Schadens ist weiter unklar. Die Ermittlungen dauern an.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.