Zoll deckt Drogenschmuggel von Amphetamin und Marihuana auf

Dresden (dpa/sn) - Beamte des Hauptzollamtes Dresden haben zwei Fälle von Drogenschmuggel aufgedeckt - auch dank der guten Spürnase von Zollhündin Thora. Wie die Behörde am Freitag mitteilte, wurden am Mittwoch auf den Autobahnrastplätzen Dresdner Tor und Wisaer Forst bei zwei Personen insgesamt 116 Gramm Amphetamin und 3,5 Gramm Marihuana sowie 17 Ampullen und 50 Tabletten mit anabolen Stoffen sichergestellt. In beiden Fällen waren die Drogen in den Autos der betroffenen Männer versteckt. Gegen beide wurden Strafverfahren eingeleitet.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...