94 Langohren zu bewundern

Ganz ohne Federvieh musste die Kleintierschau in Wildenau auskommen - trotzdem entschied man sich für die Ausstellung.

Wildenau.

Die elfjährige Naemi Döhler züchtet seit vorigem Jahr Kaninchen. Zur Lokalschau des Kleintierzüchtervereins Wildenau am Wochenende konnte sie den ersten Erfolg verbuchen. Mit ihren Zwergschecken Havanna weiß wurde sie Jugendmeisterin. Naemi gehört einer Züchterfamilie an. Ihr Vater Andreas Döhler züchtet Lohkaninchen. Seiner Tochter bescheinigte er Liebe und Geduld für die Tiere. Sie ist eine von drei Jungzüchtern im 32 Mitglieder starken Verein.

Diesmal stellten nur die Kanichenzüchter aus. Das Geflügel musste aufgrund der Vogelgrippe im Stall bleiben. Für die 15 Züchter, die 120 Tiere gemeldet hatten, war das ein herber Verlust. "Wir hatten uns dennoch für die Ausstellung entschieden. Es war schon alles vorbereitet und für die Wildenauer ist unsere jährliche Schau ein Höhepunkt im Dorfleben", so Vereinsvorsitzender Wolfgang Seipelt, der als Ersatz für das Federvieh seine Goldfische als "garantiert vogelgrippenresistent" im Aquarium schwimmen ließ. Und so stellten zehn Züchter 94 Kaninchen in verschiedenen Rassen und Farbschlägen aus. Vereinsmeister bei den großen Kaninchen wurde Jörg Buschulte mit roten Neuseeländern. Mit Kleinsilber hell holte sich Werner Blank den Vereinsmeister der kleinen Rassen. Eines davon wurde zum besten Tier gekürt. Diesen Titel erhielt auch ein Havanna von Wolfgang Seipelt. Werner Blank ist mit 82 Jahren der älteste Züchter. Er züchtet seit 1948.

2020 begeht der Verein sein 100. Jubiläum. "Die Wildenauer Lokalschau ist eine feste Institution. Ich freue mich, dass der Verein trotz des fehlenden Geflügels ausgestellt hat", so Bürgermeister Andreas Gruner, der selbst Wildenauer ist.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...