Auerbach lässt Bach in Ordnung bringen

Auerbach.

Die Stadt Auerbach will noch in diesem Jahr knapp 50.000 Euro aufwenden, um den Sorgabach in der gleichnamigen Ortslage auf Vordermann zu bringen. Der Bauausschuss vergab den Auftrag für die Bauleistungen am Montag an die Firma UTR aus Schönbrunn. Für das Geld soll das Bachbett auf rund 440 Metern Länge neu profiliert werden, was den Ausbau der Uferböschung einschließt. Das Bauvorhaben, das aus Mitteln der vom Freistaat gezahlten Gewässerunterhaltungspauschale finanziert wird, habe Priorität, hieß es im Bauausschuss: Der Bach werde für die Ableitung von Oberflächenwasser aus dem vor der Erweiterung stehenden Wohngebiet Lindenallee in Richtung Pöltzsch benötigt. (how)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.