Auerbacher Händler verlängern Samstage

Statt Sonntagsverkauf gibt es in Auerbach in diesem Advent nun lange Verkaufssamstage. Darauf haben sich die Mitglieder des Gewerbevereins Wir in Auerbach (WiA) kurzfristig geeinigt, teilte Citymanager Uwe Prenzel am gestrigen Freitag mit. Nach einem Präzedenzurteil in Nordrhein-Westfalen sei nun klar, dass unter den derzeitigen Bedingungen und Vorgaben die gesetzliche Grundlage für verkaufsoffene Sonntage im Moment fehle, so Prenzel. Für die Stadt Auerbach heißt das, dass zwei geplante Verkaufssonntage im Advent ausfallen: am ersten und dritten Advent. Prenzel beobachtet die Lage der Einzelhändler in der Auerbacher Innenstadt mit Sorge angesichts der Folgen für sie durch die Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Einschränkungen. Alternativ haben die teilnehmenden Geschäfte in der Auerbacher City nun an den Adventssamstagen jeweils bis 18 Uhr geöffnet. (suki)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.