Betrüger erbeuten 1800 Euro per Anruf

Auerbach.

Ein Mann aus Auerbach hat 1800 Euro an Unbekannte überwiesen - nachdem er den Anruf einer "Lottogemeinschaft" erhalten hatte, so die Verbraucherzentrale Auerbach. Dabei hieß es, dass er auf Mahnungen nicht reagiert hätte und vor Einleitung von strafrechtlichen Mahnungen 4000 Euro an eine Privatperson überweisen soll. Der Mann bekam Angst und überwies 1800 Euro. Das Geld dürfte auf Nimmerwiedersehen verschwunden sein, so die Verbraucherschützer. Der Anruf erfolgte von Telefon 0177 3995622. Bei Rückruf teilte ein Ansageband mit, dass diese Nummer nicht erreichbar sei. Ähnliche Aufforderung zur Geldüberweisung an Unbekannte seien auch aus Bad Elster, Lengenfeld und Falkenstein gemeldet worden. Die Verbraucherzentrale rät, bei Anrufen von Unbekannten sofort den Hörer aufzulegen und sich nicht auf Gespräche einzulassen. Unter keinen Umständen sollte man Zahlungen an Unbekannte leisten. (lh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...