Exkursion muss warten

Die Grünbacher Viertklässler haben beim Naturparkquiz 13 Mitbewerber hinter sich gelassen. Beim Hauptpreis, einer Klassenfahrt, gibt es einen Haken.

Grünbach.

Wer kennt sich am besten mit Mooren aus? Das wollte der Naturpark Erzgebirge/Vogtland von Viertklässlern in seinem Einzugsgebiet wissen und machte die Frage zum Thema seines Naturparkquiz 2020. Jetzt steht in den drei Landkreisen, auf dessen Fläche sich das geschützte Gebiet befindet, jeweils ein Gewinner fest. Im Vogtlandkreis machte die Grundschule Grünbach das Rennen und setzte sich damit gegen 13 Konkurrenz-Klassen durch. Am Freitag nahmen die Sieger ihre Urkunden entgegen.

Wie der Preis aussieht, war innerhalb der 18-köpfigen Klasse schon teilweise durchgesickert: Die Schüler haben sich eine zweitägige Exkursionsfahrt mit Übernachtung verdient, fanden die Organisatoren. Adresse ist eine Jugendherberge in Grumbach, einem Ortsteil im erzgebirgischen Jöhstadt nahe der tschechischen Grenze. Dort soll das Thema Moor theoretisch und praktisch vertieft werden. Alle elf Fragen hatten die Viertklässler richtig beantwortet und obendrein bei der Gewinner-Ziehung aus den richtigen Einsendungen Glück gehabt.

Ein halbes Jahr wird bis zum Exkursionsantritt aber noch ins Land gehen. Um halbwegs auf der sicheren Seite zu sein, legte der Naturpark die Fahrt in den Mai. "Wir hoffen, dass es dann soweit ist und junge Leute wieder in Jugendherbergen fahren dürfen", sagte Umweltamtsleiter Tobias Pohl vom Landratsamt Vogtlandkreis. Die Behörde koordinierte das Projekt gemeinsam mit dem Naturpark Erzgebirge/Vogtland und der Sparkasse Vogtland.

Eine Alternative gibt es Schulleiter Reimar Seifert zufolge nicht. Wenn Corona weiter Thema sein sollte, müsse ein anderer Termin gefunden werden, sagte er. "Es wäre natürlich traurig, wenn es nicht klappen würde." Zumal der ältesten Schülergeneration im Haus wenig Raum für Flexibilität bleibt, weil sie nach der vierten Klasse auseinandergeht und weiterführende Schulen besucht. Eine Möglichkeit sieht Reimar Seifert im Ausbau der Abschlussfahrt nach Grünheide: "Da könnten wir die zwei Tage vielleicht dranhängen."

Vor zwei Jahrzehnten hob der Naturpark Erzgebirge/Vogtland das Quiz aus der Taufe. Ziel sei es, die Natur vor der eigenen Haustür besser kennenzulernen, sagte Tobias Pohl. Den Park teilen sich neben dem Vogtlandkreis der Erzgebirgskreis und der Landkreis Mittelsachsen.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Windhose
    28.11.2020

    "Vor zwei Jahrzehnten hob der Naturpark Erzgebirge/Vogtland das Quiz aus der Taufe." - Respekt! Großen Dank an die Geschäftsführerin des Naturparks, Sigrid Ullmann, und die den Zweckverband bildenden Landkreise.