Für 300 Impfdosen keine Verwendung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Zu viel gelieferte Impfdosen mit Corona-Impfstoff sind am Dienstag nicht im vogtländischen Impfzentrum in Eich verabreicht worden. Wegen einer Diskrepanz zu den tatsächlichen Impfterminbuchungen wurde die 300 Impfdosen am Abend an medizinisches Personal des Helios Vogtlandklinikums Plauen verabreicht sowie zur Uniklinik nach Leipzig transportiert. Laut DRK-Landesverband ist das gängige Praxis, damit Impfstoff nicht verfällt. (how)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    HEIMAT2021
    26.02.2021

    Keine Verwendung ist schlechte Schlagzeile, sie wurden nur anders verimpft, zum Glueck nicht verfallen..