Gegen Polio: Sammlung läuft weiter

Rotarier wollen die Kinderlähmung ausrotten

Auerbach.

Am 24. Oktober ist Weltpoliotag - darauf weist Pfarrerin Nikola Schmutzler, derzeit Präsidentin des Rotary Clubs Reichenbach-Auerbach, hin. Die Rotarier hätten es sich zur Aufgabe gemacht, die auch als Kinderlähmung bekannte Krankheit auszurotten. "Die Zahlen sprechen für sich", so Schmutzler. "Im August wurde Afrika für poliofrei erklärt. Nur noch in wenigen Gebieten erkranken Menschen." Allerdings seien die letzten Prozente die schwersten.

Der Rotary Club Reichenbach-Auerbach beteilige sich aktiv an der Aktion "Deckel drauf": 500 Plastikdeckel werden zu einer Schutzimpfung gegen Polio. Sammelstellen gebe es im Hotel "Wettin" in Treuen, beim Juwelier Bucher in Reichenbach und - als Hauptsammelstelle - bei Jens Krüger in Auerbach. Allein Krüger hat nach eigenen Angaben seit 2018 mehr als eine Million Plastedeckel gesammelt, mit deren Erlös mehr als 2000 Impfungen finanziert werden konnten. Unterstützt wird die Sammelaktion unter anderem von Kindertagesstätten und Schulen der Region. (bap)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.