Gett erhält ersten Preis für Nachfolge

42 Firmen hatten sich in drei Kategorien beworben

Treuen.

Die Gett Gerätetechnik aus Treuen zählt zu den Preisträgern des "Sächsischen Meilensteins 2018 - Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge". Eine Jury setzte den Hersteller von Dateneingabegeräten in der Kategorie "Unternehmensinterne Nachfolge" auf Rang eins. Insgesamt wurden am Donnerstagabend in Chemnitz Preisträger in drei Kategorien gekürt. Außerdem wurde ein Sonderpreis vergeben. Die drei ersten Preise waren jeweils mit 3000 Euro dotiert, für den Sonderpreis gab es 1000 Euro.

Ausgeschrieben wurde der Wettbewerb von der Bürgschaftsbank Sachsen/Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen. Beteiligt hatten sich 42 sächsische Firmen. Voraussetzung für die Teilnahme war, dass die Unternehmensübernahme vollzogen sein muss. Das bedeutet, dass die Geschäftsführung und mindestens 50 Prozent der Geschäftsanteile bereits an den oder die Nachfolger übergeben sind, so die Veranstalter. Die Gewinner wurden in einem zweistufigen Bewerbungsverfahren ermittelt.

Die Gett Gerätetechnik wurde nach der Wende von Tobias Möckel gegründet. Er hatte sich 2013 nach 20Jahren aus dem Unternehmen zurückgezogen. Es wird seitdem von Tino Pietzsch, Pierre Beer und Steve Möckel geführt. (lh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...