In Rodewisch sind die Schneemänner los

Schneespaß in Untergöltzsch: Im Rodewischer Landeskrankenhaus läuft derzeit unter Mitarbeitern und Patienten ein Wettbewerb: "Wer baut den lustigsten Schneemann?", lautet dieser. Wobei Schneemann allein hier zu eng gefasst ist, denn unter den kleinen und großen Kreationen befinden sich auch Schneekinder und Schneefrauen. Roberta Blanca beispielsweise ist das Produkt aus der Verwaltung und macht sich für ihren großen Auftritt zurecht. Großvater Andy und Enkel Tommy, der sich in einer Schneehöhle versteckt, entstanden auf der Station B 6 - der Suchtaufnahme. Marianchen - ausgestattet mit Schirm, Stock und Rolli - entstand laut Krankenhaus-Sprecherin Maria Rank auf der Demenzstation/Gerontopsychiatrie. Patienten der Forensik schufen mit Eberhardt und Cordula zwei extravagante Exemplare. Blaue Handschuhe und Spülschwämme als Kopfzierde gelten hier als modebewusst. Nach 2017 sei es das zweite Mal, dass diese Aktion stattfindet, erklärt Maria Rank. 2018 habe das Wetter nicht mitgespielt. Die Aktion läuft seit einer knappen Woche und soll noch einige Tage dauern. Bis gestern Mittag waren neun Figuren entstanden - die kleinste auf eine Untertasse passend, die größte etwa 1,50 Meter groß. Am Ende sollen die schönsten gekürt werden. (suki)

Bewertung des Artikels: Ø 4.5 Sterne bei 2 Bewertungen
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 3
    0
    11111
    15.01.2019

    Super das der Wettbewerb auch diesen Winter wieder stattfindet. Es freut uns als Mitarbeiter/in ,und die Patienten finden es auch toll.
    U.W. B1



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...