Kunstwerk bringt Robin Bundespreis

Seminarschüler nimmt an Street-Art-Seminar teil

Auerbach.

Robin Grünert von der Seminar-Oberschule Auerbach hat beim 65. Europäischen Wettbewerb, einem künstlerischen Schülerwettbewerb unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, einen Bundespreis gewonnen. Der Zehntklässler erhielt den Preis für seine Arbeit "Das geschriebene Wort", teilte die Schule mit. An dem Wettbewerb beteiligten sich bundesweit rund 85.600 Schüler; die Beiträge wurden zunächst auf Landesebene bewertet, anschließend wurden die besten Arbeiten von einer Bundesjury begutachtet. Sachsen stellt 16 der 550 Bundessieger. An die Seminar-Oberschule gingen drei Bundespreise, außerdem zehn Landespreise, bilanziert die Schule in einer Mitteilung.

Robins Grünerts Preis habe jedoch einen besonderen Stellenwert, denn der Schüler gehörte zu den zehn Bundespreisträgern, die eine Einladung zu einem Kunstseminar erhielten, das vorige Woche in Berlin stattgefunden hat. "Die Preisträger hatten in Berlin die Möglichkeit, urbane Kunst zu erforschen und durften in einem Street-Art-Seminar selbst Hand anlagen", so Kunstlehrerin Karin Glaß. Heute wird Robin seinen Mitschülern von der 10a im Kunstunterricht von seinen Eindrücken in Berlin berichten. (how)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...