Neue Schilder für Bushaltestellen

Barrierefrei - das ist das Ziel des Verkehrsverbundes bei der Beschilderung der Bushaltestellen im Verbundgebiet. Rund 2000 Bushaltestellenschilder im Vogtlandkreis sollen deshalb in den nächsten fünf Jahren grundlegend erneuert werden, teilt Verbundsprecherin Kerstin Büttner mit. In Rodewisch am Postplatz (im Bild) sei dies schon geschehen, ebenso an Haltestellen in Auerbach, Irfersgrün, Eich oder Foschenroda. Der Barrierefreiheit werde dabei mit Schriftgröße und Kontrasten Rechnung getragen, wird VVV-Geschäftsführer Michael Barth zitiert. "Zusätzlich erhalten alle Haltestellen zukünftig ein Informationsschild mit Pyramiden- und Brailleschrift", sagt er. Auf der barrierefreien Beschilderung unter dem Fahrplankasten werde auch die Servicetelefonnummer der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland (TVZ) abzulesen sein, um aktuelle Fahrplaninformationen telefonisch abzufragen. Die Kosten für die Umrüstung betragen 1,9 Millionen Euro insgesamt und werden zu 75 Prozent vom Freistaat gefördert. 2020 habe der Verkehrsverbund dafür bereits über 200.000 Euro erhalten. (suki)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.