Sicherer Fuß- und Radweg über die Göltzschtalumgehung fehlt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Von der Richardshöhe aus laufen Kinder im Sommer ins Freibad. Wie gelangen sie künftig sicher dorthin? Reumtengrüner Bürgervertreter haben jetzt die Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas eingeschaltet.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    2
    HEIMAT2021
    25.03.2021

    Ich frage mich bei diesen Artikeln warum nicht gleich weiter gedacht wird/wurde bei Neubau. Jetzt wird es um so teurer und ich sehe da noch keine Lösung, da wir denke ich, nach Corona "sparen" müssen ueber Generationen. Bin mal gespannt was da Politiker*innen erreichen. Bei mir wuerden die Planer eine Abmahnung erhalten fuer dies unüberlegt Handeln.

  • 3
    0
    LeserAusAE
    24.03.2021

    Ein sicherer Fußweg für diese Brücke ist sehr wichtig und das Engagement des Ortschaftsrates ist positiv. Auch für die Straßenlage Richardshöhe selbst wurde bereits die Möglichkeit der Errichtung eines Fußweges beim Ortschaftsrat angefragt. Dies wurde aber leider sehr zügig abgesagt.