Sommerkino hat Startschwierigkeiten

Plauen.

Auch wenn zur ersten Naturfilm-Nacht im Plauener Umwelt- und Naturschutzzentrum Pfaffengut am Freitag wenig Besucher gekommen sind: Im nächsten Jahr soll es eine weitere Veranstaltung dieser Art geben, kündigte die Leiterin der Einrichtung, Beate Groh, an. Denn die Zuschauer lobten die Idee. Am Nachmittag sind allerdings nur vier Kinder und zwei Erwachsene und in den Abendvorstellungen nochmals zehn Naturfilmfreunde da gewesen. Das Wetter habe zur Premiere nicht mitgespielt. Das Kino war in der Scheune aufgebaut. An einer Theke gab es Getränke und Snacks wie etwa Bio-Popcorn. "Die Zuschauer kamen von der Talsperre Pöhl und aus Bernsgrün", berichtete Beate Groh. Einige hätten sich gewundert, warum aus der Stadt Plauen kaum Resonanz auf dieses Sommerkino zu verzeichnen gewesen ist. Der Landfilm im Dreiländereck aus Landwüst unterstützte das Umweltzentrum bei der Veranstaltung. (pa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...