The Old Socks und Rainer Zufall spielen gegen kulturelle Flaute an

In Zeiten von Corona sind Konzerte Mangelware - für Musiker und Publikum gleichermaßen. Was unter Hygiene-Auflagen möglich ist, wollen zwei Bands in Auerbach zeigen.

Auerbach.

Der gemeinsame Nenner ist Medical. Nie gehört? Oder nur noch eine dunkle Erinnerung? Medical war Ende der 1970er-Jahre eine regional bekannte Band. In dieser Formation spielten damals Ulrich Bachmann, Günter Horn und Joachim Otto zusammen. Auch wenn sich ihre Wege längst getrennt haben: das Musikmachen als Hobby verbindet sie bis heute, wenn auch in unterschiedlichen Bands.

Gemeinsam stehen sie am 10. Juni in der Göltzschtalgalerie Nicolaikirche auf der Bühne. Die Veranstaltung firmiert als "Wiedersehen-Clubkonzert" und läuft unter coronatypischen Hygieneauflagen ab. Nur 50 Tickets darf Nicolaikirche-Leiterin Romy Hartwig verkaufen, normalerweise hätten 150 Leute in Auerbachs Kulturkirche Platz.

"Wir wollen endlich wieder Konzerte. Da musste was passieren", sagt Joachim Otto, der musikalische Mitstreiter von dem Projekt überzeugen konnte. Ursprünglich sollte der Abend auf der Schlossinsel steigen, "aber die Auflagen...", bedauert er. Nun wird's die Nicolaikirche. "Wichtig ist das Signal gegen die kulturelle Flaute", findet Otto. Man spiele ohnehin aus Spaß an der Freude, freue sich aber auch, einem Kumpel wie Eckehard Glaß damit eine Auftrittsmöglichkeit zu verschaffen. Der freiberufliche Musiker und Autor bestätigt: "Am 1. März hatte ich meinen letzten bezahlten Auftritt; danach herrschte Flaute bis Mitte Juni, als Achim und ich mit unserem Cat-Stevens-Programm in Wernesgrün auftreten konnten."

Den Auftakt in der Nicolaikirche macht mit "The Old Socks" eine Formation aus Auerbach, die sich erst in der Coronazeit gegründet hat. Geprobt wird seit etwa sechs Wochen, zusammen bringen es die drei Mitglieder auf fast 190 Jahre. "Bevor der Pflegedienst die letzten Kröten schluckt", habe man seine Cents zusammengekratzt, Equipment gekauft und die alten Instrumente aus dem Keller geholt, betreiben Mister J.O. Gift Günni Hornson und Old "Ekk" Wabble unter Künstlernamen launig Eigenmarketing. Geprobt wurden Lieblingssongs aus alten Zeiten, zum Beispiel von Bob Seeger, Peter Maffay, Udo Lindenberg und Lift.

Kein Neuling ist die Band Rainer Zufall aus Rothenkirchen. Die Besetzung hat in den vergangenen Jahren immer mal wieder gewechselt, doch mittlerweile hat sich ein fester Musikerstamm um Ulrich Bachmann gebildet, der mit Spielfreude, Fingerspitzengefühl bei der Songauswahl und bester Gruppendynamik musiziert. Zu hören sind unter anderem Songs aus den 70ern und 80ern von Mark Knopfler, Joan Baez, Bob Dylan und Renft, kündigen die Musiker an, die endlich wieder einmal gemeinsam auf der Bühne stehen wollen - natürlich unter Beachtung des notwendigen Sicherheitsabstandes.

Clubkonzert mit Rainer Zufall und The Old Socks am 10. Juli, 19.30 Uhr in der Göltzschtalgalerie Nicolaikirche Auerbach. Tickets zu 13 Euro nur im Vorverkauf unter 03744 211815.

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.